Griechische Gastfreundschaft und Erholung auf Korfu: Familien-Pension Bella Vista

Als Gast kommen und als Freund gehen ist eine oft zitierte Sehnsucht vieler Touristen, die sich für Land und Leute sowie für Aktiv-Urlaub ohne Massentourismus interessieren.

Am Strand von Pelekas auf Korfu (bekannt bei den Einheimischen als Kontogialos) gibt es seit 1980 die kleine Familien-Pension Bella Vista. Claudia Linge, deutsche Einwanderin aus Hamburg war sofort verzaubert von der sinnesfrohen Welt rund um das Gebiet um Pelekas, in der man Wein, Oliven und das Meer genießt und vor allem im Herbst und Frühjahr bei milden Temperaturen genussreich Bergwandern kann.

Seit zehn Jahren betreibt sie zusammen mit Ihrer Schwägerin Sofia das Management und Marketing des Familienunternehmens. Ihr Anliegen und das ihrer griechischen Familienmitglieder ist es, ein Stück der griechischen Gastfreundschaft, Lebensfreude, Ruhe und Erholung für Touristen jenseits des Pauschaltourismus zu erhalten.

Dafür gibt die ganze Familie ihr Bestes: Vater Niko und Mutter Katerina kochen mit viel Leidenschaft die traditionellen korfiotischen Gerichte in hervorragender Qualität. Es gibt keine Speisekarte, hier wird zubereitet, was der Garten hergibt oder was frisch auf dem Markt zu finden war. Ihr Mann Andreas ist für für den unbeschwerten Transfer der Gäste während ihres Aufenthaltes verantwortlich und sorgt sich zusätzlich um die Sicherheit und Wartung des Hauses.

Das Bella Vista verbindet idyllische Umgebung mit griechischer Gastfreundschaft und Herzlichkeit. Es beherbergt Gäste aus aller Welt, Singles, Paare und und Familien. Viele verbringen ihren Sommerurlaub Jahr für Jahr hier als Mitglieder der Bella Vista-Familie, wie man den Posts auf der Facebookseite oder bei Holidaycheck  entnehmen kann.

Related posts